Stadtplan
Ruderer
Shop
Shop

Studio Ideenladen gestaltet Stadtplan für Krems an der Donau.

Ein neuer Stadtplan ist da! Die Idee und Motivation dahinter: Krems einfach mal anders darstellen. Modern, lässig, sympathisch und mit einem Augenzwinkern. Bei einer Erstauflage von 30.000 Stück ist bereits die Hälfte vorbestellt. Mit Leidenschaft und Liebe zum Detail sitzt das zehnköpfige Team des Studio Ideenladen seit Mai diesen Jahres an der Kreation des neuen Kremser Stadtplans. Das komplette Projekt, welches bis dato 400 Arbeitsstunden umfasst, ist eigenfinanziert und wurde ohne Auftraggeber ins Leben gerufen. „Ich hatte schon lange das Bedürfnis einen Stadtplan zu machen. Einen der alle Punkte neutral betrachtet und darstellt und nicht zu 50% aus Logo und Sponsorenfriedhof besteht“, erklärt Studio Leitung Sebastian Streibel. Die Besonderheit dieses Stadtplans ist, dass die Stadt Krems bei Tag und Nacht dargestellt wird. Die Vorderseite der Karte zeigt alle wichtigen Orte wie Sehenswürdigkeiten, Kirchen, Museen, Sportmöglichkeiten und Freizeitmöglichkeiten. Dreht man den Plan um erblickt man das Nachtleben von Krems mit all seinen Restaurants, Gasthäusern, Kaffees, Hotels und Bars. „Manche Dinge sind mit einem Augenzwinkern zu betrachten“,meint Streibel. Um ein wenig Schmäh rein zu bringen wurden auch Personen und Kremser Legenden dargestellt. Ab sofort ist der Stadtplan verfügbar und wird vom Team des Ideenladens in Krems und Umgebung verteilt. Bis jetzt ist schon die Hälfte der Erstauflage von 30.000 Stück von Betrieben der Region vorbestellt. Es geht dem Projektteam nicht um Gewinn. Viel eher ist der Stadtplan ein Herzens- und Referenzprojekt des Studio Ideenladen. Geld wird erst für die zukünftig geplanten Merchandising Artikel und T-Shirt-Kollektionen verlangt, die mit den verschiedensten Illustrationen des Stadtplans bedruckt werden. Wenn die Erstauflage gut ankommt, hat das Studio Ideenladen schon weitere Ideen um an den Stadtplan anzuknüpfen. „Wir denken dabei zum Beispiel an eine Wander- & Kletterkarte, einen Radführer oder auch einen Heurigenführer“, erklärt Streibel.